Die Hoffnung stirbt zuletzt... !

 

„Der Frühling trägt Wahrheiten, Wahrheiten tragen Hoffnungen, Hoffnung war schon immer grün“. (Monika Minder)

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Die Hoffnung war schon immer grün – genau wie Artemisia annua, wenn es denn von guter Qualität ist!

Wir hoffen sehr, es ging Ihnen gut in den letzten Wochen, seit wir uns das letzte Mal gemeldet haben.

Unser Ostergeschenk fand riesigen Anklang, das hat uns sehr gefreut! Wir hoffen, dass unsere Produkte Ihnen im besten Sinne dienen. Jedenfalls haben wir diesbezüglich wieder sensationelle Rückmeldungen erhalten! Vielen Dank für alle Berichte – sie sind hochinteressant, spannend und hilfreich – es gibt immer wieder Neuigkeiten, die wir noch nie gehört haben!

Für die Leser unter Ihnen, die neu dazu gekommen sind: die Pflanze Artemisia annua wurde im Zuge der Novel Food Verodnung der EU fälschlicherweise als nicht-zugelassenes, neuartiges Lebensmittel eingestuft. So wie viele andere Landwirte und Anbieter in Deutschland werden auch wir seitdem aktiv von den Behörden verfolgt.

Bis vor kurzem hatten wir die letzten Wochen jedoch Ruhe – die 5.000 Euro Zwangsgeld erhielten wir sogar wieder zurück bis zum Urteil durch das Verwaltungsgericht. Dieses hat uns nun erneut „verdonnert“, sodass die Freude nur kurz währte – wahrscheinlich wird das Geld demnächst wieder abgebucht. Was ja nicht das Schlimmste wäre – aber die Möglichkeiten, uns zur Wehr zu setzen, gehen uns so langsam aus und es wird immer enger.
Untenstehend sehen Sie den aktuellen Beschluss des Verwaltungsgerichts gegen teemana.

 

„Summum ius summa iniuria“ – „die buchstabengetreue Auslegung eines Gesetzes kann im Einzelfall zu größter Ungerechtigkeit führen“ (Rechtssprichwort von Cicero). 
Dies gilt für das Verbot von Artemisia annua ganz gewiss.
„Je umfassender der rechtliche Regelungskosmos, desto mehr gerät die Gerechtigkeitsidee unter die Räder, desto mehr verliert das Recht seine ursprüngliche Funktion der Wahrung von rechtlich geschützten Handlungsräumen.“ 
("Cicero" Magazin für politische Kultur, 2005)

Es ist uns noch ein großes Anliegen, uns speziell für einige Spenden zu bedanken, die wir als Firma zwar annehmen dürfen, jedoch sind wir nicht berechtigt, Spendenbescheinigungen dafür auszustellen.
Ganz herzlichen Dank daher umso mehr!

Nun wünschen wir Ihnen noch einen schönen restlichen Monat Mai – obwohl der „Wonnemonat“ sich derzeit nicht ganz so „wonnig“ präsentiert. Und dann befinden wir uns schneller als gedacht schon wieder im Juni, wo es Richtung Sommer geht… die Zeit rast dahin und stellt uns täglich in vielerlei Hinsicht vor neue Herausforderungen – viele sind derer schon müde geworden, auch wir gehören ab und an dazu… !

Aber wir wollen diesen Brief beenden, wie wir ihn begonnen haben: die Hoffnung stirbt zuletzt!

In diesem Sinne grüßen wir Sie mit den allerbesten Wünschen!

Herzlichst
Ihre Irina Baumann & teemana Team

 

PS: Seit Neuestem gibt es unserem Onlineshop die Möglichkeit Produktrezensionen zu schreiben. Diese finden Sie stets ganz unten auf der Produktseite. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns hier eine ehrliche Bewertung geben könnten!

​Das offizielle Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart gegen teemana finden Sie hier (sobald das VG es online stellt)

Den passenden Beitrag der Stuttgarter Zeitung über uns zu Artemisia annua und der Novel Food Verordnung finden Sie hier

 

 ZURÜCK ZUM SHOP
Deutsch
Deutsch